Hier kaufe ich 2021 Bitcoin (jeden Monat)

Bitcoin in der Hand

Bislang habe ich meine Bitcoin über die bekannte Plattform Coinbase bezogen. Allerdings kehre ich immer mehr diesen Krypto-Broker den Rücken zu, aus verschiedenen Gründen, die ich in diesem Blogbeitrag genauer beschreibe und stelle nachfolgend meinen neuen Betreiber vor, der eine Menge Vorteile zu Coinbase hat.

Warum ist Coinbase so schlecht?

Der Preis bzw. die Gebühren schlagen bei Coinbase richtig zu buche. Neben den Transaktionskosten von 1,49% zahle ich eine weitere Gebühr von 3,99%, wenn ich per Kreditkarte Kryptowährungen einkaufe. Gebührenfrei soll dagegen eine SEPA-Überweisung sein, was ich bislang auch nicht auf diesem Wege bei Coinbase durchgeführt habe.

Vereinzelt hört man auch, dass bei Coinbase die Verwahrungsorte (Wallets) gehackt wurden. Dieses berichtete auch Markus Koch, ein Journalist an der New Yorker Wall Street (NYSE).

Ebenfalls ein bitteres Geschmäckle ist der Verkauf von Benutzerdaten durch Coinbase an Dritte, was Coinbase auch offen zugegeben hat.

Meine neue Krypto-Plattform Bitwala

Screenshot von Bitwala– Das Bankkoto, das Kryto kann

Das Positive an Bitwala

  • Kostenloses Bankkonto über die Solarisbank
  • Deutsche Banklizenz / 100.000 EUR Einlagensicherung
  • kostenlose Anhebung seitens Bitwala an Geldautomaten
  • “non-custodial”-Wallets für Bitcoin und Etherium (Sicherheits-Aspekt)
  • Faire Transaktionskosten (1 EUR Netzwerkgebühr und 0,4% Transaktionsgebühr
  • Intuitive App
  • Optional Krypto-Lending (Ertragskonto)

Was ist nicht so gut, schlägt aber nicht ins Gewicht?

  • “non-custodial” (Not your key, not your coins), Du selbst musst die Schlüssel zur Wiederherstellung des Wallets verwahren (z.B. auf Papier und ab in den Safe)
  • Nur Bitcoins und Etherium, keine Alt-Coins (brauche ich nicht)
  • Etherium-Wallets lassen sich nur über die App anlegen/pflegen (brauche ich nicht)

Wie werde ich Bitwala verwenden?

150 EUR werde ich per mtl. Dauerauftrag von meinem Girokonto auf Bitwala einzahlen. Davon kaufe ich anschließend Bitcoin. Damit diversifiziere ich über einen längeren Zeitraum, ähnlich wie meine ETF- und Aktien-Sparpläne und versuche dadurch den Cost-Average-Effekt zu nutzen. Das Investieren sollte mind. 3-4 Jahre ununterbrochen erfolgen.

Falls Du auch Interesse hast Bitwala auszuprobieren, kannst Du gerne meinen Promo-Link verwenden. Nachdem Du Dich registriert hast und Deinen ersten Kryptokauf durchgeführt hast, werden uns beiden 15 EURO von Bitwala gutgeschrieben.

Ich automatisiere mein Vermögensaufbau immer mehr. Neben meinen Prämiensparverträge, VL-Sparen, ETF- und Aktien-Sparpläne (Bericht #thearkproject) und P2P-Autoinvestor ist das Thema Krypto meine sechste automatisierte Anlageklasse. Also Füße hoch und Mäuse vermehren lassen.

Meine letzten 10 Artikel

Hinweis: Dieser Beitrag beinhaltet Affiliate Links. Trotz Nennung des Anbieters existiert keine Partnerschaft mit dem Anbieter. Ich nutze das Produkt als Privatperson und schildere diesbzgl. meine eigene Erfahrung und Meinung.

2 Antworten zu “Hier kaufe ich 2021 Bitcoin (jeden Monat)”

  1. […] Hier kaufe ich 2021 Bitcoin (jeden Monat) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bondora Go & Grow - Bonus
* Wie bei jeder Investition ist Ihr Kapital gefährdet und die Anlagen sind nicht garantiert. Die Rendite beträgt bis zu 6,75 % p. a. Bevor Sie sich für eine Investition entscheiden, lesen Sie bitte unsere Risikoerklärung oder wenden Sie sich gegebenenfalls an einen Finanzberater.