Mein neuer Aktien-Broker

Viel zu kostspielig, altmodisch und zu fehlerlastig ist mein alter Aktien-Broker. Ich habe mich auf der Suche gemacht, viel recherchiert und kam zum Entschluss, nun endlich einen neuen Broker vorrangig für Aktien zu verwenden.

Da ich aber auch in einem ziemlich neuen ETF per Sparplan investieren möchte, fiel die Wahl auf den Flatrate-Broker Scalable Capital. Denn Scalable Capital ist derzeit der einzige Broker im deutschsprachigen Raum, der den ETF HANetf Procure Space (ISIN: IE00BLH3CV30) im Angebot hat. Der HANetf Procure Space-ETF ist der erste in Europa handelbarer ETF, der sich aus Konzerne zusammensetzt, die mit Weltraumtechnologie assoziiert werden. Langfristig sicherlich ein sehr spannendes Thema welches Richard Branson mit seinem kleinen Ausflug der Menschen etwas näher gebracht hat. Neben seiner Firma Virgin Galactics Holding werden zukünftig auch Origin Blue mit Jeff Bezos und Space X mit Elon Musk die Branche rund um den Weltraum-Tourismus weiter ankurbeln. Neben Weltraumtourismus befinden sich im ETF auch Firmen, die an Raketenantriebe- und –Betrieb, Satellitentechnik und –Betrieb, Kommunikationsnetze und Bodenstationen arbeiten.

Prime-Broker von Scalable Capital (Screenshot)
Prime-Broker von Scalable Capital (Screenshot)

Aber kommen wir wieder zurück zur Erde bzw. zum eigentlichen Thema zurück, zu dem Broker Scalable Capital. Die Vorteile sprechen mich absolut an. Da ich das Abomodell des Prime-Brokers gewählt habe, zahle ich für eine Orderflat nur 2,99 EUR im Monat. Eine deutliche Verbesserung, denn bei meinem alten Broker zahlte ich 6,50/7 EUR pro Order. Ich bin zwar kein Hardcore-Trader, aber mindestens 20 Trades pro Monat kommen schon immer zusammen. Scalable Capital nimmt allerdings nur Order mit einem Mindestordervolumen von 250,- EUR entgegen. Für Einige vielleicht ein K.O.-Kriterium, für mich allerdings nicht, da ich nie unter einem vierstelligen Betrag gehandelt habe. Update: Ab sofort entfällt bei Scalable Capital für den Prime Broker das Mindestordervolumen.

Ebenso ist das Investieren per ETF-Sparpläne mit dem Prime Broker kostenlos und die Auswahl ist gigantisch.

Scalable Capital lässt sich auf dem Desktop und auch in der App sehr gut bedienen. Das Interface ist sehr modern und trotzdem minimalistisch, was sehr zur vereinfachten Bedienung dazu beiträgt. Die Kernfunktionalität ist die Suche, mit den sehr schnell das Anlageprodukt (ETF, Aktie, Währung, etc.) gefunden werden kann.

Ich fand den Anmeldeprozess mit Verifizierung sehr einfach und zügig. Ich habe mich erstmalig für die Verifizierung mit meinem Personalausweis entschieden. Einfach den Personalausweis an das Smartphone zum Auslesen halten, fertig. Das eigentliche Depot wird bei der Baader Bank erstellt, was allerdings am Folgetag automatisiert erstellt wurde. Du musst allerdings dazu nicht tätig werden, das passiert alles automatisch über dem Broker Scalable Capital.

Mein erster Eindruck ist durchaus positiv, ich bin aber auch erst neu dabei. Wenn Du Interesse hast Dich ebenfalls bei Scalable Capital anzumelden, dann würde ich mich freuen es über diesen Link zu tun. Dadurch entsteht Dir kein Nachteil und ich erhalte einen kleinen Bonus, mit dem ich den Betrieb des Blog weiterhin garantieren kann. Ich freue mich über Deinen Support.

Hinweis: Dieser Beitrag beinhaltet Affiliate Links. Trotz Nennung des Anbieters existiert keine Partnerschaft mit dem Anbieter. Ich nutze das Produkt als Privatperson und schildere diesbzgl. meine eigene Erfahrung und Meinung.

Schreibe einen Kommentar

Bondora Go & Grow - Bonus
* Wie bei jeder Investition ist Ihr Kapital gefährdet und die Anlagen sind nicht garantiert. Die Rendite beträgt bis zu 6,75 % p. a. Bevor Sie sich für eine Investition entscheiden, lesen Sie bitte unsere Risikoerklärung oder wenden Sie sich gegebenenfalls an einen Finanzberater.