Online-Marketing – Funnel (E-Mail-Marketing)

Hast Du im Bezug auf Online- oder Affiliate Marketing den Begriff Funnel schon mal gehört? Wenn nicht, dann hast Du eine Menge verpasst oder in der Schule nicht aufgepasst. Funnels sind im Online-Marketing essentiell. Aber klären wir doch zunächst, was ein Funnel überhaupt ist.

Was ist ein Funnel?

Aus der englischen Übersetzung ist ein Funnel nichts weiter als ein Trichter und diese Funktionsweise eines Trichters beschreibt dieses Online-Marketing-Vorgehen perfekt. Oben fallen die Interessenten hinein und unten tropft der generierte Umsatz heraus. Aber durch die Reise durch den Trichter werden den Interessenten verschiedene Content-Angebote angeboten.

Dazu zählen als Lockbrot oder im englischen Sprachraum Tripwire (Stolperdraht) bekannt, Gratis-Angebote wie z. B. einen kostenlosen Blogbeitrag, Video oder E-Book zum Nulltarif, aber auch kostenpflichtige Angebote, bei den Du die meisten Gewinne erzielen kannst. Zu den kostenpflichtigen Angeboten können u. a. Online-Kurse, Kanalmitgliedschaften und auch tatsächliche Dienstleistungen wie Webseiten-Erstellung, SEO-Consulting, Warenverkauf, etc. zählen.

Wie funktioniert ein Funnel?

Oftmals wird ein Funnel im E-Mail-Marketing verwendet, bei dem sich Interessenten oftmals mit einer Gratis-Beigabe in einer E-Mail-Liste bzw. Newsletter anmelden. In diesem Newsletter sollten dann aber sinnvolle, hilfreiche Gratis-Inhalte verfasst werden, damit Du Deine Abonnenten auch nicht verlierst. Weise aber zusätzlich auf weitere Angebote hin, die z.B. auf weiterführende Artikel auf Deiner Internetseite führen. Dort können dann Affiliate Links zu Partnerprogramme wie Amazon, Digistore24, booking.com, etc. führen und hast die Seiten zusätzlich mit Adsense-Werbeanzeigen ausgestattet. Lagere auch Content auf weitere Plattformen aus, so dass sich die Interessenten oder Abonnenten sich wortwörtlich auf eine Content-Reise begeben können. Verwende für die Akquise Social Media wie Instagram, Facebook, Twitter und unterschätze nicht die Macht von Pinterest, was ja zugleich auch wie eine eigene Suchmaschine funktioniert. Es ist tatsächlich so, das Pinterst besser geeignet ist als Instagram. Dort können pro Pin (Beitrag auf Instagram) individuelle Links hinzugefügt werden und es bringt definitiv mehr Traffic auf Websites, Social Media-Kanäle und Affiliate Links.

Ich bin mit mehreren Accounts auf Pinterest unterwegs, denn es zahlt sich tatsächlich aus und ist in meinen Augen in Bezug auf Online-Marketing mächtiger als Instagram. Auch dort kannst Du Affiliate Marketing zu z. B. Wellness-Kurse auf Digistore24 führen und Provision abschnappen.

Verwende auch die nicht so offensichtlichere Plattformen wie Xing, LinkedIn, gutefrage.net oder Quora.

Optimiere den Funnel

Generell solltest Du das ganze Thema wie eine riesige Masche sehen wo es für Deine Interessenten viele Wege zu entdecken gibt. Aber schreibe nicht zu viele Zeilen in Deinen Newsletter, sonst wird er nicht wirklich gelesen. Deswegen befindet sich dieser Text auch nicht im Newsletter. 😉 Es soll dagegen mehr als Teaser für weitere Inhalte dienen. Vergesse auch nicht Links auf Deine Social-Media-Kanäle zu nennen, denn auch diese Kunden-Akquise ist für Dich kostenlos.

Gerne kannst Du Dich an meinem Newsletter anmelden.

Mehr passives Einkommen erhalten? Erfolgreicher werden im E-Mail-Marketing und /oder Affiliate Marketing? Das sind meine Tipps:

Top 3 E-Mail-Marketing-Tools. Tools für erfolgreiche Funnels:

Hinweis: Auf dieser Seite werden Affiliate-Links verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bondora Go & Grow - Bonus
* Wie bei jeder Investition ist Ihr Kapital gefährdet und die Anlagen sind nicht garantiert. Die Rendite beträgt bis zu 6,75 % p. a. Bevor Sie sich für eine Investition entscheiden, lesen Sie bitte unsere Risikoerklärung oder wenden Sie sich gegebenenfalls an einen Finanzberater.